News

Prozesseinführung der Chrom VI-freien Galvanisierung im Hause GERHARDI

Die REACH - Verordnung der EU fordert von den Unternehmen einen Chrom VI - freien Galvanisierungsprozess, zur Verbesserung des Arbeitsschutzes und der Umwelt. Diese gesetzliche Anforderung sieht GERHARDI als Chance und führt die Chrom VI - freie Produktion noch vor gesetzlicher Deadline ein. GERHARDI zeigt sich auch hier zukunftsorientiert und nachhaltigkeitsbewusst und hat erfolgreich den ersten Meilenstein mit der umfangreichen Prozessentwicklung abgeschlossen. Die ersten Bauteile konnten erfolgreich bemustert werden, der Serienstart erfolgt zum Jahreswechsel.

1. Phase: Grundsatzentwicklung:

  • Der Wechsel von VI - auf III - wertige Chromelektrolyte ist technisch ausgereift.
  • In einer vollautomatisierten Galvano- Kleinanlage wurde der Chrom VI freie Gesamtprozess entwickelt (inkl. Vorbehandlung) und in großen Versuchsreihen abgesichert (inkl. 2 K -Bauteile).
  • Der Wechsel von Chrom IV auf Chrom III hat keinerlei Auswirkungen auf die Qualität und Optik der Bauteile.

2. Phase: Umsetzung in Serienanlage Werke Altena- Rosmart/ Ibbenbüren

  • Der Prozess der III- wertigen Verchromung ist bereits installiert
  • Der serienreife Umbau für den Chrom VI - freien Gesamtprozess erfolgt im 2. Halbjahr 2021