• ~ 1880

    Mitarbeiter (Gerhardi & Co.)

  • ~1900

    Firmensitz Lüdenscheid

  • ~1900

    Maschinenhaus (Lokomobilen)

  • ~1920

    LKW-Versand

  • ~1920

    Vernickelei

  • ~1925

    Graveur Werkstatt

  • ~1930

    Presserei

  • ~1950

    Maschinenraum

  • ~1950

    Produktpräsentationen (Gerhardi & Cie)

  • ~1950

    Betriebskontor

  • ~1950

    Firmensitz Lüdenscheid

  • ~1970

    Werksgründung Ibbenbüren

  • ~1991

    Erweitertes Werk Ibbenbüren

  • ~2000

    Gründung GERHARDI Kunststofftechnik GmbH (MBO)

  • ~2005

    DGM wird GERHARDI Galvanotechnik GmbH

  • ~2010

    Übernahme MEGATEC

  • ~2012

    Bau der Montagehalle in Ibbenbüren

  • ~2015

    Erweiterung Werk Werdohl Galvanoanlagen und Lagerhalle

  • ~2016

    Inbetriebnahme Logistikzentrum Ibbenbüren

GERHARDI – Ein innovatives
Traditionsunternehmen

Im Jahr 1952 brachten die veränderten Anforderungen des Marktes die Notwendigkeit betrieblicher Erweiterungen mit sich, das Werk in Lüdenscheid wurde modernisiert, zudem konzentrierte man sich zunehmend auf die Fertigung von Produkten für die Automobilindustrie. Wegen der steigenden Produktion wurde im Jahre 1970 das Werk in Ibbenbüren gegründet, wo im selben Jahr eines der ersten verchromten Kunststoffteile vom Band lief.

Im Jahr 1999 entschlossen sich die damaligen Inhaber, das Unternehmen Gerhardi & Cie. an das Unternehmen Lydall Inc. zu verkaufen. Durch ein MBO der heutigen Geschäftsführung im Jahr 2000 wurde die Gerhardi Kunststofftechnik GmbH gegründet. Im Jahr 2005 wurde die damalige DGM zur GERHARDI Galvanotechnik Werdohl GmbH umfirmiert und wurde somit zur 100%igen Tochter der GERHARDI Kunststofftechnik GmbH. Ein weiterer Unternehmenszuwachs konnte im Jahr 2010 vermeldet werden, als die Gerhardi Kunststofftechnik die Mehrheitsbeteiligung am Spritzgießer Megatec bekannt gab.

Unternehmen
Standorte
Prozesse